Inhalt

Annahme von Elektro-Kleingeräten

Elektrowerkzeuge, Bügeleisen, Kaffeemaschinen, Digitalkameras, Handys, Radiowecker, PC-Zubehör, Schuhe mit Leuchtmitteln und viele andere elektrische Kleingeräte können jetzt zum nächstgelegenen Wertstoffhof gebracht werden. A+B hat das Service-Angebot erweitert und das bedeutet für alle, die ausgediente und defekte Elektro-Kleingeräte entsorgen möchten, kürzere Wege. Jede Kommune muss nach dem Elektrogesetz mindestens eine Sammelstelle für Elektro-Altgeräte einrichten. A+B betreibt zwei und hat die Annahme von Elektro-Kleingeräten jetzt auf alle Wertstoffhöfe ausgedehnt.

 

Das Elektrogesetz hat die Zuordnung zu den einzelnen Sammelgruppen (1-Wärmeüberträger; 2-Bildschirme, Monitore, Geräte mit Bildschirmen; 3-Lampen; 4-Großgeräte; 5-Kleingeräte; 6-Photovoltaikmodule) klar definiert.

 

In die Gruppe 5 fallen alle Kleingeräte und kleine Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik.

Wichtig: Die längste äußere Kantenlänge darf höchstens 50 cm sein. Monitore, Bildschirme oder Geräte mit Bildschirmen, wie Laptops, E-Book-Reader, LCD-Fotorahmen etc. und auch große Drucker und PCs gehören nicht in diese Gruppe.

 

Alle anderen elektrischen Geräte wie Großgeräte (Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen etc. und auch elektrisch betriebene Sessel), Bildschirme, Monitore und Lampen können nach wie vor nur im Abfallentsorgungszentrum in Hohenhameln-Stedum und auf dem Wertstoffhof Peine abgegeben werden. Großgeräte werden auch im Rahmen der Sperrmüllabfuhr abgeholt.

Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren werden auf allen Wertstoffhöfen gebührenfrei angenommen.

Möchten Sie Schadstoffe abgeben, beachten Sie bitte, dass dies nur im Abfallentsorgungszentrum (AEZ) in Stedum – und auch nur in haushaltsüblichen Mengen – möglich ist.