Inhalt

„Müll in der Landschaft 2022" - das war ein voller Erfolg!

Der Landkreis ist blitzeblank, Müllsammeln macht Spaß, ist sportlich – und Gewinner gab es auch!

3.500 Freiwillige waren am 26. März im Landkreis Peine unterwegs und haben Müll gesammelt. 13,8 t wurden allein in Containern der PEG abgefahren, die an 24 Standorten aufgestellt worden waren. Hinzu kamen 757 Säcke mit gesammeltem Müll und größere Sperrmüllstücke, die von A+B-Service-Fahrzeugen an vereinbarten Sammelorten abgeholt wurden. Darunter waren allein 136 Reifen und leider auch Sonderabfälle. Insgesamt waren es mehr als 25 t Müll und die Natur im Landkreis Peine kann wieder durchatmen.

Beeindruckende Zahlen – so vielen Menschen war es ein wichtiges Anliegen, und durch ihre Aktion haben sie ein deutliches Zeichen gesetzt: mehr Respekt für Natur und Umwelt – für unseren Lebensraum!

Bei schönstem Wetter waren Gruppen aus 64 Ortschaften des Landkreises unterwegs und haben Müll gesammelt: die Freiwillige Feuerwehr mit Kinder- und Jugendfeuerwehren, Ortsräte, Schulen und Kindergärten, Junggesellschaften, Familien und Freunde, Nachbarschaftsgruppen, Jäger, Feldgenossenschaften, der Kinderschutzbund Peine, der Verein Familien für Familien, Kleingärtner, der Fischereiverein Peine-Ilsede, ein Tauchclub, Sportvereine und viele, viele mehr – die ganze gesellschaftliche Vielfalt mit einem gemeinsamen Ziel: Verantwortung übernehmen und vorangehen!

Und das Müllsammeln hat auch Spaß gemacht. Viele gut gelaunte Menschen, die diesen Tag gemeinsam gestaltet haben - das stärkt Gemeinschaft.

Verlosung hatte viele Gewinner
In diesem Jahr hat A+B zum ersten Mal eine Verlosung unter allen Teilnehmern durchgeführt. Leider konnten hier nicht alle gewinnen, auch wenn es alle Teilnehmer*innen verdient haben! Die glücklichen Gewinner*innen bei dem Aktionstag „Müll in der Landschaft“ sind:

Eigeninitiativen
Private Gruppen

Platz

Gewinn

Gewinner*in

1

100 €

Freundesgruppe aus Peine

75 €

Nachbarschafts- und Freundesgruppe aus Vechelde

3

50 €

Freundesgruppe aus Ilsede-Münstedt


Vereine und Ortschaften

Platz

Gewinn

Gewinner*in

1

400 €

BI "Wir für Ilsede"/Ilsede Gadenstedt

2

300 €

Abwasserverband Braunschweig/ Standort Wendeburg-Ersehof

3

200 €

Freiwillige Feuerwehr Wendeburg-Wense

4

150 €

Ortschaft Hohenhameln-Bründeln

5

100 €

Ortschaft Wendeburg-Harvesse

Schulen/Kindergärten

Platz

Gewinn

Gewinner*in

1

400 €

Realschule Vechelde

2

300 €

Burgschule Peine

3

200 €

Grundschule Adenstedt

Die Gewinner*innen haben jeweils Gutscheine erhalten, über deren Einsatz sie frei verfügen konnten. Für die meisten war es wichtig, die Gemeinsamkeit zu stärken und werden den Aktionstag noch einmal mit einem gemeinsamen Erlebnis nachklingen lassen: beim Grillen, im Eiscafé oder anderen Unternehmungen.

Christoph Könneker, der neue Schulleiter der Realschule Vechelde, und Konrektor Sascha Hermes freuten sich über 400 €, die dem nächsten Schulfest oder auch Aktionen rund um den nächsten Müllsammeltag zugutekommen sollen.

Die Burgschule in Peine wird die gewonnenen 300 € mit dem „(P)EINER für alles“ vielseitig einsetzen. Die Schule hat erst vor kurzem erfolgreich ein Projekt zur Abfalltrennung in der Schule umgesetzt. „Und es gibt noch viele andere Ideen, die angegangen werden sollen“, meint Jan-Philipp Schönaich, Schulleiter der Burgschule.

Die Grundschule Adenstedt ist schon seit vielen Jahren mit Eifer am Aktionstag dabei und hat wieder im Adenstedter Wald und rund um Schule und Sportplatz Müll gesammelt. Dabei sind wieder einige Säcke zusammengekommen. Mit dem Gewinn von 200 € wurde unter anderem für eine Klasse eine Stadtführung in Peine organisiert, der Rest fließt in andere Unternehmungen.

Daniel Jürgens, der in der Kategorie Eigeninitiative/private Gruppen 100 € gewonnen hat, spendet den Betrag dem Tierheim Peine: „Müllsammeln mache ich ja aus Leidenschaft für eine bessere Umwelt und nicht zur persönlichen Bereicherung, sodass ich gern den Gutschein an das Tierheim weiterreiche.“ Er allein hat am Aktionstag 23 Müllsäcke voll gesammelt.

Plogging-Challenge
Abgerundet wurde die Aktion durch eine Plogging-Challenge. Dietmar Kurz, Regionalgeschäftsführer BARMER hatte in diesem Jahr die Idee, die sportlichen Aspekte des Müllsammelns in den Fokus zu stellen. Zusammen mit der wito gmbh und A+B wurde eine PLogging-Challenge gestartet, bei der es auch etwas zu gewinnen gab. Für Dietmar Kurz keine Frage: „Etwas für die Umwelt und die eigene Gesundheit durch Bewegung zu tun ist eine tolle Kombination, die die BARMER gern unterstützt.“ 

Gonhild Kunst von der wito gmbh hat die Challenge in den sozialen Medien der wito gmbh organisiert und freute sich über einen vollen Erfolg: „Bestes Wetter, viele motivierte Teilnehmer, die in der Gemeinschaft etwas für die Umwelt tun und ein zusätzlicher Anreiz durch den Wettbewerb.“

Das „Team-Schmedenstedt“ hat bei der Challenge einen (P)EINER für alles“-Gutschein im Wert von 100 € gewonnen. Dieser wird den Kindern beim diesjährigen Kinderferienprogramm in Schmedenstedt zugutekommen. Hagen Karl Werner Heuer, Ortsbürgermeister der Ortschaft Schmedenstedt: „Eine tolle Sache, sowohl die Plogging-Challenge als auch die Aktion ‚Müll in der Landschaft‘. In Schmedenstedt hatten wir in diesem Jahr so viele Teilnehmer, wie selten an der Müllsammelaktion, was auch zeigt, dass die Plogging-Challenge und die damit einhergehende Werbung in den sozialen Medien für solche Aktionen sehr viel bringt!“

Müll in der Landschaft 2022 war eine rundum gelungene Sache. Einige Gruppen haben schon ihre Teilnahme am nächsten Aktionstag im kommenden Jahr fest zugesagt.